Ein Tag in den Wacholder Heiden

Am Montag den 19. November machten wir, die 9. Klasse der Werdenbergschule aus Trochtelfingen, einen Aktionstag auf einer zugewachsenen Schafweide in Steinhilben.

Ein paar Tage zuvor kam der Förster, Herr Mauser, zu uns in die Schule und erklärte uns, was wir genau machen werden. Er erklärte uns auch, wie wir mit den Werkzeugen umgehen sollten.

Am Montagmorgen um halb acht begann unser Tag am Sportplatz in Steinhilben. Von dort aus liefen wir gemeinsam ca. 5min zu der Wacholder Heide. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Mauser kamen noch Herr Heinzelmann und Herr Bay dazu. Anschließend teilten wir unsere Klassen in zwei Gruppen auf, die dann an zwei unterschiedlichen Flächen begannen die Schwarzdornhecken abzusägen. Jede Gruppe machte aus den Hecken und Ästen einen Haufen und brannte diesen an. Bei größeren Stämmen der Hecken und Bäume halfen uns die Forstwirte mit einer Motorsäge.

Um halb 10 machten wir Pause und aßen unser Vesper. Dazu brachte uns Herr Mauser noch zwei Kästen Spezi. Wegen den kalten Temperaturen wärmten wir uns währenddessen am Feuer auf. Nachdem alle gestärkt und aufgewärmt waren, arbeiteten wir weiter.

Um halb 12 hatten wir den größten Teil der Hecken auf dem Gelände entfernt. Herr Mauser rief uns zusammen und sagte uns, wir sollten alle Werkzeuge wieder zurück in den Anhänger legen, damit er kontrollieren könne, ob er wieder alles hat. Bevor wir gehen durften, machten wir noch in Gruppenbild.

Am Ende unserer Aktion lobte uns Herr Mauser, dass er es toll findet, dass wir mitgeholfen haben die alte Schafweide wieder als Schafweide herzurichten.

zurück