Schwörer Azubis als Jugendbegleiter - SchwörerHaus - Information

Vierzehn Auszubildende von SchwörerHaus  haben vom 12. bis zum 14. November im Rahmen des Jugendbegleiterprogramms des Ministeriums Kultus, Jugend und Sport in Baden Württemberg den Technikunterricht für die Klasse 7 an der Werdenbergschule Trochtelfingen übernommen. Das Ergebnis, das sich sehen lassen kann, ein beleuchtetes Wandutensilo.

Bereits das dritte Jahr in Folge konnte das Jugendbegleiterprojekt im Rahmen der Schulkooperation zwischen der Werdenbergschule und der SchwörerHaus KG in Trochtelfingen umgesetzt werden. Die vierzehn Azubis aus verschiedenen Berufsfeldern, gestalteten an den drei Projekttagen an der Schule den Technikunterricht der Klasse 7 mit einer Mischung zwischen Theorie und Praxis. Die Azubis des Fertighausherstellers wollten Einblicke in die verschiedenste Berufsfelder von Schwörer geben. Das Grundkonzept „Wanduntensilo“ aus den Vorjahren, ein Werkstück, bei dem die Schüler praktische Tätigkeiten aus verschiedenen Ausbildungsberufen für die Fertigstellung ausführen mussten, wurde beibehalten.

Die Schüler waren am Ende sichtlich stolz auf ihr beleuchtetes Wandutensilo. Bis zur Fertigstellung hatten sie aber einige Arbeitsschritte zu erledigen. Zuerst wurde die Technikklasse in zwei Gruppen aufgeteilt, die die unterschiedlichen Stationen parallel absolvierten. Nur so war es möglich, dass zeitintensive Projekt an den drei Wochentagen zu absolvieren. Nach einer Einführungsstunde machten den Anfang die Bauzeichnerinnen Kathrin Ziegler und Jonas Hipp indem 3-Tafel-Projektionen erstellt wurden. Im nächsten Schritt, wurde mit dem engagierten Fliesenleger-Azubi Arthur Kromm ein Mosaik gefliest, das später die Rückwand des Utensilos ergab. Mit den vier Schreinern Alex Heilborn, Silas Dehmer, Mattis Henn und David Stelzle erstellten die Schüler anschließend dann den Korpus des Utensilos, bevor sie mit dem Team Metall, Ricco Oßwald, Nelson Carneiro Oliveira, Alexander Wagner und Valentin Braun Haken aus Aluminium und Stahl bogen. Den letzten Pfiff bekam das Utensilo durch eine LED-Beleuchtung inklusive Schalter, was auch bei den Schülern begeistert aufgenommen wurde. Hilfe bekamen sie dabei vom Team Elektro durch David Coman. Mit den Industriekaufleuten Janina Locher und Vincent Klingenstein wurden gemeinsam Verbrauchsmengen und anschließend die Kosten und ein möglicher Preis des angefertigten Endprodukts ermittelt.

Das Jugendbegleiterprojekt ermöglicht den Schülern konkrete Einblicke in den Berufsalltag durch die enge Zusammenarbeit mit Azubis. Die drei Unterrichtstage vorzubereiten und als „Lehrer“ durchzuführen, war für die Auszubildenden eine Herausforderung, die sie aber gern angenommen haben. Die Ausbildungsleiterin der SchwörerHaus KG Bianca Loock-Hummel ist beeindruckt, mit wie viel Engagement und pädagogischem Geschick ihre Azubis den Unterricht gestaltet haben und ist voll des Lobes. Auch Schulleiter Andree Fees freut sich über das gelungene Pilotprojekt und dankte auch für die großzügigen Materialspenden der Firma SchwörerHaus im Rahmen dieses Projektes. Den Azubis, die die Aufgaben des Jugendbegleiters übernahmen dankte er mit der Übergabe eines Geschenkgutscheines und hofft auf die Fortführung in den kommenden Schuljahren.

Weitere Informationen: SchwörerHaus KG, Hans-Schwörer-Straße 8, 72531 Hohenstein-Oberstetten, Telefon 07387/257, Email: info@schworer.de ; Internet: www.schwoererhaus.de

zurück