Projekt: "Blühende Alb" trotz Corona Pandemie

Das Projekt „Blühende Alb“ hat auch das Interesse der Werdenbergschule geweckt. Sie möchte damit den Gedanken unterstützen, Insekten zusätzlich Nahrung und Lebensraum zu bieten.

Aufgrund des Schulumbaus sind Flächen um das Schulgelände noch brach gelegen.  Diese wurden vom Bauhof und fleißigen Schülern in der Notbetreuung so vorbereitet, dass die Blühmischung, die hälftig aus Blüten und Gräsern besteht, von Hand eingesät werden könnte. Kräftige Füße haben das Einwalzen übernommen. Abschließend wurde noch angegossen. In der Betreuungszeit haben sich die Schüler zudem mit Wiesenpflanzen und Wiesenbewohnern beschäftigt, um das nötige Hintergrundwissen zu erhalten. Nun hoffen alle auf ein gutes Wachstum, damit sich Mensch und Tier an der Schwäbischen Blumenwiese erfreuen können.

Downloads

zurück