MINT an der Werdenbergschule

MINT Fächer prägen unsere Schulleben und sind im Leitbild der Schule verankert

MINT Ansprechpartner: Herr Ottmar / poststelle@dont-want-spam.04138769.schule.bwl.de / 07124 342

 

MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.
 

Seit Jahren gibt es viele politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Initiativen zur
Stärkung des MINT-Segments und zur Förderung von jungen MINT-Talenten, wie
Jugend forscht
, Think Ing., Mathematik-Olympiaden, den Girls' Day, Roberta – Mädchen erobern Roboter und weitere. In den letzten Jahren ist man dazu übergegangen, diese Initiativen noch gezielter in die Schulen zu bringen. 

Auch die Werdenbergschule hat sich seit 2012 auf den Weg gemacht, den MINT-Gedanken stärker in den Fokus zu nehmen.  Dazu werden vorhandene Initiativen durch neue Fördermaßnahmen, Projekte, Unterrichtsbausteine und Arbeitsgemeinschaften ergänzt und im Hinblick auf ein Gesamtkonzept weiter entwickelt. Ziel ist es dabei,

 

·         besonders interessierte, begabte und hochbegabte Schüler/Innen zu fördern

 

·         die Schüler/Innen für mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildungen und Studiengänge zu sensibilisieren und schließlich zu gewinnen,

 

·         den Aufbau bzw. Ausbau von lokalen Kooperationsnetzwerken mit Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen voranzubringen,

 

·         langfristig die Stärkung und Verbesserung des Selbstorganisationsprozesses der Schule als Schule mit einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt sicher zu stellen.

 

Die Werdenbergschule fördert die Schüler/Innen in Mathematik,  Naturwissenschaften und Technik durch gezielte und auf  Nachhaltigkeit angelegte unterrichtliche und außerunterrichtliche Maßnahmen und Projekte. Vielfältige Arbeitsgemeinschaften ergänzen den Unterricht. In der Sekundarstufe 1 werden Grund- bzw. Leistungskurse in den MINT-Fächern Mathematik, Physik, Chemie, Biologie und Informatik angeboten.

Neben den vielfältigen Aktivitäten im Bereich der MINT Fächer stützt sich unsere Arbeit auf fünf zentrale MINT Säulen:

 1. Training von MINT-Kompetenzen im Unterricht

Unter dem Motto "Forschen im Team" finden in den jeweiligen Jahrgangsstufen mehrere Trainings statt, bei dem sich Schüler/Innen eigenständig mit naturwissenschaftlichen Problemstellungen beschäftigen und in Teams Lösungen erarbeiten.

Biologie / Zentraler  Baustein im  MINT-Fach Biologie bilden Aufgaben aus dem Bereich der Mikroskopie. Die Schüler/Innen erfahren, was es im Mikrokosmos "Biologie" alles zu entdecken gilt. Die Schüler erwerben einen " Mikroskopführerschein". 

Chemie / Innerhalb dem Fach Chemie findet der Klassenwettbewerb "Chemie entdecken" statt. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben variiert je nach Klassenstufe. Die Schüler/Innen lernen selbstorganisiert und nutzen die Lernateliers der Schule. Im Mittelpunkt steht immer ein Thema aus dem Alltag, von dem man auf Anhieb gar nicht vermuten würde, dass es etwas mit Chemie zu tun hat. Dazu müssen Experimente durchgeführt werden; die Ergebnisse werden dokumentiert, um Schlussfolgerungen ziehen und nachverfolgen zu können.

Physik / Das Fach wird mit einem sehr hohen praktischen Anteil durch Schülerexperimente, Lehrerversuchen und Freihandexperimenten unterrichtet. In den Schwerpunkten: Akustik, Optik, Wärmelehre, Mechanik, Atomlehre und Elektrizitätslehre erfahren die Schüler/Innen "wie unsere Weit physikalisch funktioniert". Um den Unterricht interessant und abwechslungsreich zu gestalten, bedienen wir uns unserer Materialsammlung. Viele interaktive Modelle, Videos, Funktionsmodelle und Experimentierkästen sorgen für einen variantenreichen und damit interessanten Unterricht.

Informatik / Informatik wird wie das Fach Technik im Wahlpflichtbereich angeboten. Inhaltlich werden Grundlagen aus dem Bereich kaufmännischer und technischer Informatik vermittelt (Industrie 4.0). Mit dem 10. Schuljahr stehen Aufgaben aus dem Bereich der Robotik im Mittelpunkt, die mittels einer Programmierlandschaft im Unterricht bearbeitet werden.

Technik / Den Technikern steht ein voll ausgestatteter Technikraum zur Verfügung. Die Ausstattung entspricht dabei eher einer berufsbildenden Schule als der einer Gemeinschaftsschule. So steht z.B. für den Bereich Metall eine kleine Drehbank, für den Bereich Kunststofftechnik eine Spritzgussmaschine und für die Holzbearbeitung eine Drechselbank sowie ein CNC-Bearbeitungszentrum. Unser Fachbereich Technik vermittelt steht`s hochaktuelle Inhalte in Theorie und Praxis wie Elektromobilität (Schülerfirma SPEED), Robotertechnik, Mikrocontrollertechnik  und 3D-Drucktechnik. Auch dafür setzen wir einen zusätzlichen Medienraum ein, der speziell auf die Anforderungen des Faches Technik abgestimmt ist. Jeder Schüler / jede Schülerin arbeitet am eigenen PC mit Windowsbetriebssystem. Hier werden im Internet Recherchen durchgeführt, Präsentationen erstellt, Platinen entwickelt, programmiert und simuliert. Das Fach Technik zeichnet sich durch zahlreiche Wettbewerbsteilnahmen besonders  auch bei Industriewettbewerben aus. Die Techniker konnten  bereits viele Auszeichnungen und Preise mit nach Hause nehmen (Würth Bildungspreisträger, KSK Förderpreis, SWT Umweltpreis)

Mathematik / Im Fach Mathematik nehmen Schüler/Innen an einem Wettbewerb teil, der in 50 Ländern zeitgleich durchgeführt wird. Er wird als Klausurwettbewerb unter Aufsicht  an den Schulen durchgeführt. Der Wettbewerb hat das Ziel mathematische Bildung zu unterstützen, Freude an der Mathematik zu wecken  und  durch interessante Aufgaben die selbstständige Arbeit im Unterricht zu fördern. Die Jahrgangsstufe 7 und 8 sind für diesen Wettbewerb vorgemerkt.

2. MINT-Profilkurse

Mit "Elektromobilität" und "Angewandte Naturwissenschaften" bieten wir gleich mehrere naturwissenschaftliche Wahlpflichtkurse an.

3. Vorbereitung auf MINT-Wettbewerbe

Im Rahmen unterschiedlicher Arbeitsgemeinschaften, wie z.B. der SPEED-AG oder der Chemie-AG wird an verschiedenen Wettbewerbsbeiträgen gearbeitet. Darüber hinaus bieten die SPEEDIES („MINT-Forscher“) besonders begabten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, selbst gewählte Projekte zu bearbeiten (Würth Bildungspreis, Mathematik Känguru, KSK Förderpreis, SWT Umweltpreis)

4. Partnerschaften mit Wirtschaftsunternehmen

Die Werdenbergschule pflegt zahlreiche Kooperationen mit ortsansässigen „MINT Unternehmen“ (über 80 Kooperationen). Hierdurch erhalten die Schülerinnen und Schüler umfangreiche Einblicke in die Unternehmenspraxis und ist somit integrativer Bestandteil des MINT-Konzepts.

5. Selbstständiges Lernen in MINT-Fächern

Selbstständiges Lernen hat einen festen Platz im Unterricht aller MINT-Fächer. Dabei spielen die neuen Medien eine herausragende Rolle. Unser Selbstlernzentrum (digitales Lernatelier) bietet mit an das Internet angeschlossenen Multimedia-PCs eine gute Voraussetzung für die Arbeit der Schülerinnen und Schüler mit Selbstlernsoftware und dem Internet.

 

MINT Arbeitsgemeinschaften:

Energie-AG /  In dieser Arbeitsgemeinschaft treffen sich die Sparfüchse der Werdenbergschule! Engagierte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I tragen durch konkretes Handeln dazu bei, Energie in der Schule einzusparen. Im Kleinen leisten sie so einen Beitrag dazu, die Energiekosten der Schule merkbar zu senken. Diese Schüler/Innen sehen ihr Handeln im Kontext des Klimawandels und suchen die Möglichkeit, durch kleine realisierbare Schritte etwas zu bewirken. Als Energiemanager/Innen ihrer Klasse nehmen sie an der AG freiwillig teil und ihr soziales Engagement und ihr Idealismus strahlen auf Mitschüler/Innen und Lehrer/Innen aus.

Experimentier-AG Chemie / In dieser Arbeitsgemeinschaft treffen sich einmal pro Woche Chemiebegeisterte Schüler/Innen der Klassenstufen 5 - 6. Das Motto der AG lautet: Experimentieren, Phänomene sehen - forschen. Anhand von spannenden Experimenten werden die jungen Chemiker in die Welt der Chemie entführt. Besonderer Wert wird auf eigene Ideen und Kreativität gelegt. So können die Schüler/Innen eine Menge über das Fach Chemie lernen.

Flug-AG /  In dieser Arbeitsgemeinschaft dreht sich alles rund um das Fliegen und die Physik, die dahinter steckt. Neben dem Erlernen der Grundlagen der Aerodynamik anhand von Modellen und von Experten entwickelten Unterrichtsmaterialien steht vor allem die Praxis im Mittelpunkt. Die generelle Steuerung von Flugmodellen erlernen die Schüler/Innen anhand von Quadrocoptern und Flugsimulatoren. Mit diesen Kenntnissen lassen sich später auch richtige Modellugzeuge (Slow-Flyer) in unserer Turnhalle via Smartphone fliegen. Unterstützung erhalten wir insbesondere vom VDI (Region Reutlingen).

Garten-AG /  In dieser Arbeitsgemeinschaft erwarten die biologisch Interessierten spannende Dinge: Schulgarten anlegen und versorgen und Sorge für die Pflanzen im Gebäude und auf dem Schulhof tragen, Chrysanthemen und andere Blumen pflanzen, Obstbaumwiese anlegen, pflegen, ernten und verwerten, sowie allgemeine Instandhaltung. Unterhaltsames und Kurzweiliges durch Arbeit in der Gruppe und in Teams im Umgang mit Werkzeugen, viel an der frischen Luft bei lockerer Atmosphäre sein. Garten instandhalten durch regelmäßige Pflege, Anlage und Pflege von Beeten, Begrünung und Verschönerung der Schule, Regelmäßig einmal pro Woche 'draußen' sein, Theorie des 'Gärtnerns': Botanische Kenntnisse erwerben und erweitern, am Kräuterbeet Panzen erkennen, Gartenbau. Eigene Ideen einbringen Nachhaltiges Arbeiten im Sinne von ökologischer Arbeit durch Wiederverwertung und Aufbereitung von Materialien (Kompost).

Mathematik-AG / In dieser Arbeitsgemeinschaft treffen sich einmal pro Woche die Mathemagier der Klassenstufen 5 -7. Dort wird sich mit den unterschiedlichsten Bereichen der Mathematik auseinandergesetzt, die sonst selten Einzug in den Mathematikunterricht halten. Man beschäftigt sich mit kniffligen Rätseln, verzwickten Denksportaufgaben, überraschender mathematischer Zauberei und interessanten Spielen, für die Gewinnstrategien gesucht. Unter anderem lernt man das Möbiusband und magische Zahlen kennen oder entdeckt, wie man das Haus vom Nikolaus immer richtig zeichnen kann. Schüler helfen Schülern / Innerhalb der Mathematik-AG bieten Schüler der Klassenstufe 7 für andere Schüler Nachhilfesysteme im Fachbereich Mathematik an (Qualipass als Jugendbegleiter der BW Stiftung).

 

 Mädchen in MINT Berufen

- Girls’Day | Schülerinnentag etc.

- Expertinnen von MINT Unternehmen aus der Region stellen ihren Berufseinstieg und die Möglichkeiten als Frauen in    MINT Berufen vor!  

- Schülerinnen der Werdenbergschule können parallel zum Regelunterricht Schnuppertage und zusätzliche MINT Firmenbesuche durchführen (wird explizit gefördert und unterstützt)

- Girls’Day-Akademie / In Zusammenarbeit mit kooperierenden MINT Unternehmen werden gesonderte Kurse und Arbeitsgemeinschaften für Mädchen angeboten.